Zierikzee 22.05. bis 25.08.2008

 


 

Törn nach Zierikzee und St. Annaland

vom 22. - 25. Mai 2008

 

 

 

Donnerstag, 22. Mai 2008 Fronleichnam

Nun werde ich meine 1. Nacht auf dem Boot verbringen. Wir wollen das verlängerte Wochenende auf der Double Fun sein. Unser 1. gemeinsamer Ausflug soll uns nach Zierikzee und St. Annaland bringen.

Früh am Morgen starten wir mit vollgepacktem Auto nach Herkingen.

 

Das Boot kann beladen werden

 

unter genauer Beobachtung

 

 alles scheint in Ordnung zu sein, und wir genießen einen ruhigen Abend im Hafen, mit was? Mit guten selbstgemachten Bratkartoffeln :-)))

 

Guten Hunger

 

Abendlicht

 

 


 

 

 Freitag, 23. Mai 2008

Es ist ziemlich dunstig und so erreichen wir die Schleuse bei Bruinisse. Kaum sind wir durch die Schleuse durch, kommt die Sonne raus, dafür versteckt sich der Wind.

Schleuse Bruinisse

 

Faulenzen und Sonnenbad

 

So gondeln wir ganz gemütlich durch die Zijpe in Richtung Oosterschelde, dafür haben wir Zeit für ein Sonnenbad.

 

Wolfgang animiert zu einer kleinen Polierrunde

 

 

Ruhepause

 

Wo bleibt nur der Wind?

 

Am Nachmittag laufen wir in Zierikzee ein. Anlegen in dem schönen Stadthafen ist nur noch im Päckchen möglich.

Wir machen das Boot fest und wollen zu einem Stadtrundgang aufbrechen, da sehe ich Wasser in der Kajüte. Oh Schreck, wo kommt das nun her? Erst mal schöpfen, schöpfen und schöpfen. Gottlob läuft es nicht nach. Wolfgang macht sich auf die Suche und findet den Übeltäter. An der Verbindung vom Auspuffknie zur Maschine gibt es eine undichte Stelle. Von hier aus lief das Wasser ins Schiff. Also macht er sich an die Arbeit. Unser Rundgang muss warten.

 

Wolfgang muss ran

 

 

 

Hier ein kleiner Eindruck von Zierikzee.

Es ist ein sehr schönes altes kleines Städtchen.

klick das Foto

 

Bei unserem Rundgang gab es unterwegs Fritten, was sonst :-))

Zurück an Bord und einen Roten zum Abschluss auf die hoffentlich gelungene Reparatur.

 


 

Samstag, 24. Mai 2008

Es wird frisch, zumindest für mich, und so fahren wir gegen Mittag los in Richtung St. Annaland. Das Wetter verschlechtert sich leider, und ich ziehe ein Teil nach dem anderen an :-))

 

 

 

Am späten Nachmittag gibt es nach dem Einkaufen noch einen kleinen Rundgang durch St. Annaland und ein gutes "Palm" zum Abschluss.

 

 

 

 

 Mein lieber Mann wartet überall geduldig, wenn ich wieder etwas zu fotografieren entdecke.

 

Wie immer zum Abschluss des Abends gibt es einen Roten

 

 


 

 
Sonntag, 25. Mai 2008

Es wird kalt und kälter und nass und nässer . . .  wir treten die Heimfahrt nach Herkingen an. In Bruinisse regnet es sogar dann noch. Kein schönes Abschlusswetter.

 ab in die Schleuse

 

 

ungemütlich

 

 

 

Das also war mein erster Törn mit der Double Fun. Wetter und Wind zeigten sich von allen Seiten. Trotzdem hat es mir sehr viel Freude bereitet. Nachdem ich nun beides kennen gelernt habe, kann ich reinen Gewissens sagen: Segeln ist viel viel schöner als MoBo fahren.

 


nach oben

zurück zu Halcyon Törns

zurück zu Segeln Übersicht

zurück zur Startseite